0 Produkte im Warenkorb
  • No products in the cart.

Doppelstabmattenzaun Montage Doppelstabmattenzaun Montage Anleitung

Montageanleitung

Den Doppelstabmattenzaun kann sich der Private in Eigenregie leicht selbst montieren.

Eine Montageanleitung finden Sie auch hier als PDF.

1. Grundstücksgrenze

Bevor Sie mit den Arbeiten beginnen, muss der Grenzverlauf Ihres Grundstückes eindeutig gesichert sein, denn nur der Zaun, der auf Ihrem Anwesen steht, ist auch Ihr Eigentum. Außerdem müssen Sie daran denken, dass die Betoneinzelfundamente komplett auf Ihrem Grund und Boden erstellt werden müssen, wenn Sie Ärger mit den Nachbarn vermeiden wollen. Daher wird der Abstand zwischen Grundstückgrenze und Achse der Zaunanlage durch die Höhe des Zaunes bestimmt und liegt zwischen 120 und 200 mm von der Grundstücksgrenze entfernt.

2. Zaunverlauf festlegen

Ist die Grundstücksgrenze ermittelt, wird die Zauntrasse eingemessen. Legen Sie den Ausgangspunkt fest (z.B. Tor-, Eckpfosten). Der Achsabstand von Pfostenmitte zu Pfostenmitte beträgt 2520mm. Abweichen kann man von dieser Norm bei Anfangs-, Eck- und Endabständen. Hier besteht die Möglichkeit den Achsabstand in 50 mm Schritten zu verändern. Liegt die Zauntrasse fest, beginnt der Fundamentaushub.

3. Löcher für die Pfosten bohren/graben

Die Löcher sollten bis zu einer Zaunhöhe von 1430 mm einen Durchmesser von 250 mm haben. Darüber hinaus sollten die Fundamente einen Durchmesser von 300 mm haben. Einheitlich ist die Tiefe von 800 mm. Da Sie mit üblichen Gartengeräten ein Loch in dieser Form schwierig erstellen können, empfehlen wir, die Löcher mit einem Erdbohrer zu erstellen. Für die Fundamente benötigen Sie pro Loch mit 250 mm Durchmesser 0,049 m3 erdfeuchten Beton (Güte B25), ab einem Durchmesser von 300 mm benötigen Sie 0,056 m3.

4. Niveauunterschied beachten

Sind die Löcher ausgehoben, müssen Sie den höhenmäßigen Verlauf (Steigung, Gefälle) Ihres Geländes ermitteln. Die einzelnen Gittermatten werden immer waagrecht montiert. Sollte Ihr Gelände ansteigen bzw. abfallen, müssen Sie die Pfosten in Stufen setzen. Achten Sie darauf, dass die Stufen nicht kleiner als 35 mm sind.

5. Montage

Besorgen Sie sich Fertigbeton in Säcken, und mischen Sie die benötigte Menge erdfeucht an. Für die Einhaltung der Zaunflucht spannen Sie eine Schnur. Um einen gleichbleibenden Abstand der Pfosten zu erreichen, schneiden Sie sich aus einer Dachlatte eine Abstandsschablone von 2480 mm Länge. Diese wird während des lot- und fluchtrechten Ausrichtens der Pfosten zwischen dieselben gehalten.

zu guter Letzt

Nach Abschluss der Pfostenmontage benötigen die Betonfundamente 2 Tage Mindestabbindezeit!

Die Gittermatten im Eck- und Endbereich müssen entsprechend zugeschnitten, entgratet, kaltverzinkt und gegebenenfalls nachlackiert werden. Danach können die Gittermatten problemlos angeschraubt werden. Das Gitter kann über die Ecke gekantet werden.